Der Thumsee brennt

Open-Air-Kult-Konzert

 

Der Thumsee ist ein beliebter Badesee, aber er ist auch Bayerns wohl traumhafteste Freilichtbühne: Unter der weiten Madlbauerwiese glitzert der See in der untergehenden Sonne, der Blick über die Bühne reicht bis zum Predigtstuhl, umrahmt von schroffen Felsen und bewaldeten Gipfeln. Hier treffen sich jeden Sommer tausende Menschen zum Klassik-Kult-Open-Air ganz Südostbayerns.

Bei „Der Thumsee brennt“ wird diese Traumlandschaft zum Konzertsaal. Schwungvoll-fetzige Rhythmen, heiter-entspannte Melodien und im besten Sinn „klassische“ Ohrwürmer zum Mit-Swingen garantieren die Bad Reichenhaller Philharmoniker unter ihrem Chefdirigenten Christian Simonis.

Diese einzigartige Verbindung von Natur, Musikgenuss und Feiern hat sich längst zu einem Großereignis für ganze Generationen von Einheimischen und Gästen entwickelt. Sie genießen die ungezwungene Picknick-Atmosphäre und können sich auch kulinarisch verwöhnen lassen: von Seewirt, Madlbauer und seit 2019 auch vom Bergrestaurant „Predigtstuhl“. Und wenn im Laufe des Abends das Tageslicht der Nacht gewichen ist, erreicht der Höhepunkt seinen Gipfel: Das abschließende Feuerwerk lässt die Bergwelt und den See im prachtvollen Funkenregen selbst zur Bühne werden.

 

Impressionen von „Der Thumsee brennt“ 2019