Kinder malen zu Gung’l-Galopp

Philharmoniker rufen zur Mitarbeit bei Bebilderung von Musikvideo auf

Wir haben zuletzt einige Aufnahmen aus der CD „Damals in Bad Reichenhall…“ auf unserem YouTube-Kanal veröffentlicht. Weitere Videos werden demnächst dazukommen, so auch der „Narren Galopp“ vom Gründer unseres Orchesters, Josef Gung’l. Für dieses lustige Stück, in dem hörbar gelacht wird, werden noch Bilder von Narren, Hofnarren, Clowns und lustig gekleideten Spaßmachern gesucht. Gemeinsam mit dem „Reichenhaller Tagblatt“ rufen wir alle Kinder zum Mitmachen auf. Die schönsten Bilder werden im Video mit der Musikaufnahme verwendet und veröffentlicht.

Bilder können bis 19. Juni am besten als Scan geschickt werden an: kontakt@philharmonie-reichenhall.de oder per Post an Bad Reichenhaller Philharmoniker, Salzburger Straße 7, 83435 Bad Reichenhall. Mit dem Einverständnis der Eltern veröffentlichen wir zu jedem Bild den Namen und das Alter des Künstlers.

Das Stück ist, noch ohne Bilder, zur Inspiration hier zu hören:

Josef Gung’l, „Narren Galopp“

Wir kommen wieder

Leidenschaftliche Musiktradition seit 1868

 

Das Kurorchester unter Gustav Paepke um 1900 - Stadtarchiv Bad Reichenhall

„Ich muss etwas Vorzügliches leisten…“

 

Mit diesem Anspruch legte der Königlich Preußische Musikdirektor und Komponist Josef Gung’l am 6. Februar 1868 den Grundstein zu den heutigen Bad Reichenhaller Philharmonikern. Ein hoher Anspruch, dem sich das Orchester bis dato für sein Publikum verpflichtet fühlt – in einem gelebten Crossover aus sinfonischer Musik und heiterer Muse.

1868 war ein besonderes Jahr für Reichenhall. Zwei vortreffliche Ideen, die sich damals wie heute beflügeln, wurden in die Tat umgesetzt: nicht nur das Orchester, sondern auch der Königliche Kurgarten wurden gegründet, letzterer nach den Plänen von Carl von Effner. Beide bieten seither Generationen von Reichenhallern und Gästen Erholung, anregende Unterhaltung und höchste musikalische Genüsse.

mehr

Aktuell keine Konzerte

.

Sehr verehrte Musikfreunde!

Aufgrund der Pandemie müssen leider bis auf Weiteres alle Konzerte abgesagt werden. Wir sind in Abstimmung mit den örtlich verantwortlichen Behörden sowie den politisch Verantwortlichen in München. Sobald wir Ihnen genaueres über unsere nächsten Konzerte sagen können, finden Sie dazu hier Neuigkeiten. 

Bereits gekaufte Eintrittskarten für die betroffenen Veranstaltungen werden grundsätzlich gegen Vorlage der Eintrittskarte erstattet. Das gilt auch anteilig für das Abonnement. Für die Rückerstattung senden Sie bitte Ihre Eintrittskarte bzw. die Daten Ihres Abos (bitte nicht den Aboausweis!) postalisch oder digital unter Angabe Ihres Namens und Ihrer Bankverbindung (IBAN) an:

Bayerisches Staatsbad Bad Reichenhall
Kur-GmbH Bad Reichenhall / Bayerisch Gmain
Wittelsbacher Str. 15
83435 Bad Reichenhall
E-Mail: vorverkauf@kurgmbh.de

Wir bedanken uns sehr herzlich bei all jenen, die uns durch die Nicht-Rückforderung unterstützen wollen. Auf Wunsch stellen wir gerne eine Spendenbescheinigung aus. Bitte kontaktieren Sie uns dazu unter kontakt@philharmonie-reichenhall.de.

Bis dahin bitten wir Sie, bleiben Sie vor allem gesund. Es ist für uns alle eine herausfordernde Zeit. Glauben Sie uns: Wir vermissen Sie sehr. Unsere Arbeit lebt davon, dass Konzerte soziale Kunstereignisse sind. Es ist das gemeinsame Live-Musikerlebnis mit anderen, den Besuchern untereinander und zwischen Besuchern im Saal und den Musikern auf der Bühne – ein Fest des Augenblicks. Bei aller Verunsicherung können wir jetzt schon mit Sicherheit sagen. Wir kommen wieder! Sie erfahren es als erste.

Wir bemühen uns über unseren Newsletter, die Facebook-Seite, Zeitungsartikel und im persönlichen Gespräch zu Ihnen Kontakt zu halten.

Mit herzlichen Grüßen
Christian Simonis und Felix Breyer

Klingendes Bad Reichenhall 31. Mai

Gemeinsames Singen und Musizieren an Sonntagen

Am Pfingstsonntag, 31. Mai, ereignet sich erneut das „Klingende Bad Reichenhall“. Um 17 Uhr werden die Philharmoniker gemeinsam mit den Menschen in der Stadt und ihren Nachbargemeinden musizieren und singen.

Auf dem Programm stehen:  1. „Großer Gott wir loben dich“,  2. „Froh zu sein bedarf es wenig“, 3. „Das Wandern ist des Müllers Lust“, 4. „Es tönen die Lieder“

Hier finden Sie Tonbeispiele, Noten und Text der Lieder.

mehr