Wir kommen wieder

Leidenschaftliche Musiktradition seit 1868

 

Das Kurorchester unter Gustav Paepke um 1900 - Stadtarchiv Bad Reichenhall

„Ich muss etwas Vorzügliches leisten…“

 

Mit diesem Anspruch legte der Königlich Preußische Musikdirektor und Komponist Josef Gung’l am 6. Februar 1868 den Grundstein zu den heutigen Bad Reichenhaller Philharmonikern. Ein hoher Anspruch, dem sich das Orchester bis dato für sein Publikum verpflichtet fühlt – in einem gelebten Crossover aus sinfonischer Musik und heiterer Muse.

1868 war ein besonderes Jahr für Reichenhall. Zwei vortreffliche Ideen, die sich damals wie heute beflügeln, wurden in die Tat umgesetzt: nicht nur das Orchester, sondern auch der Königliche Kurgarten wurden gegründet, letzterer nach den Plänen von Carl von Effner. Beide bieten seither Generationen von Reichenhallern und Gästen Erholung, anregende Unterhaltung und höchste musikalische Genüsse.

mehr

Klingendes Bad Reichenhall 10. Mai

Gemeinsames Singen und Musizieren an Sonntagen

Wir setzen unsere Initiative „Klingendes Bad Reichenhall“ fort. Am kommenden Sonntag, den 10. Mai, wollen wir um 17 Uhr gemeinsam mit den Menschen in der Stadt und ihren Nachbargemeinden musizieren und singen.

Auf dem Programm stehen drei Lieder:  1. „Es war eine Mutter“,  2. „Heidenröslein“, 3. „Froh zu sein bedarf es wenig“. 

Hier finden Sie Tonbeispiele, Noten und Text der Lieder.

mehr