Pressemitteilungen

Konzertankündigungen und mehr

03.06.2019 // 150 Jahre Siegfried Wagner: Gastspiel in Bayreuth am 5. Juni

Als PDF herunterladen

Am 6. Juni jährt sich zum 150. Mal der Geburtstag von Richard Wagners einzigem Sohn Siegfried. Zu diesem Anlass geben die Bad Reichenhaller Philharmoniker ein Gastspiel in der Wagner-Stadt Bayreuth. Beim Vater-Sohn-Konzert im Markgräflichen Opernhaus erklingt auch die selten aufgeführte Musik von Siegfried Wagner.

Wie sein Vater Richard war Siegfried Wagner Dirigent, Komponist und leitete bis zu seinem Tod 1930 die Bayreuther Festspiele. Er war eine schillernde Persönlichkeit: Siegfried komponierte Opern mit Titeln wie „Der Bärenhäuter“ oder „Schwarzschwanenreich“, reiste als Dirigent um die Welt und traf sich dabei heimlich mit seinen Liebhabern. Zuhause galt es, die Zukunft der Bayreuther Festspiele und der Wagner-Dynastie zu sichern. Aus der arrangierten Ehe mit Winifred gingen vier Kinder hervor. Die Engländerin entwickelte sich allerdings zu einer fanatischen Bewunderin Hitlers, während Siegfried wegen seiner bisexuellen Veranlagung ein Doppelleben führen musste.

Im Markgräflichen Opernhaus spielen die Bad Reichenhaller Philharmonikern ein „Familien-Programm“, wie es Siegfried Wagner selbst in ganz Europa präsentierte: Von Vater Richard spielen sie neben Opern-Auszügen auch das „Siegfried-Idyll“, das der gerührte Papa angesichts der Geburt seines einzigen Sohnes verfasste. Von Siegfried erklingen Ouvertüren und symphonische Dichtungen, die heute nur selten live zu hören sind, wie seine Musik insgesamt.

Moderiert wird der Abend vom Bayreuther Regisseur und Schauspieler Claus J. Frankl, der sich seit vier Jahrzehnten mit Leben und Werk von Siegfried Wagner beschäftigt. Frankl erzählt zwischen den Stücken aus dem überraschend modernen Leben von Siegfried Wagner, einem „Spiegel der Deutschen“ Geschichte, wie Frankl sagt. „Siegfried flüchtete in die Parallelwelt seiner Opern und kämpfte für den Erhalt und die Wiedereröffnung der Festspiele. Er starb als Workaholiker, der mit den Entwicklungen des Jahrzehntes völlig überfordert war“, so Frankl.

5. Juni, 19:30 Uhr, Markgräfliches Opernhaus Bayreuth
Werke von Richard und Siegfried Wagner
Bad Reichenhaller Philharmoniker
Dirigent: Christian Simonis
Restkarten sind über den Veranstalter Musica Bayreuth verfügbar.

 

Siegfried Wagner und Familie / Archiv der Internationalen Siegfried Wagner Gesellschaft e.V., Bayreuth

Siegfried Wagner / Archiv der Internationalen Siegfried Wagner Gesellschaft e.V., Bayreuth

Markgräfliches Opernhaus in Bayreuth / Bayerische Schlösserverwaltung (Foto: Achim Bunz, München)